Gästebuch

 Name *

 E-Mail

 Ort


 Text *

* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme! Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte das Ergebnis der Rechnung in das Textfeld eintragen.

1 + 2=

(636)
Roswitha
Ort: Villach
Son, 30 August 2015
Hallo liebe Frau Werger,

danke für den gestrigen schönen Abend, danke für Ihre Zeit und all die ehrlichen Texte in Ihren Songs.
Es tut gut mal wieder einen Menschen vor sich zu haben, der zu sich steht, so wie er ist, denkt und fühlt.
Vor allem, dass Sie es als Frau tun! :-)
Gut zu wissen, dass das was ich fühle richtig ist.

Ich wünsche Ihnen alles Liebe
herzlich
Roswitha

Sabine H. Kaup
Ort: Wien
Fre, 28 August 2015
Liebe Frau Werger,
liebe Steffi!

Einige Deiner Lieder haben tief in mein Innerstes “geschnitten” (im positiven Sinn). In der Vergangenheit und in der Gegenwart. Wie so viele Ausnahmekünstler des sogenannten Austro-Pop warst und bist Du eine Wegbereiterin. Ich freue mich jetzt schon auf einen Event in Wien, der zeitlich so fällt, dass ich Dich endlich wieder einmal “live” hören kann.

irmgard czerny
Ort: 1060 wien
Son, 16 August 2015
liebe frau werger,
ich wollt nur sagen, daß sie mir gestern aus meiner bereits angesengten seele gesprochen haben – mit der herzhaften aussage: ich hasse ja die hitze. mit eben diesem satz gehe ich meinen freunden und bekannten bereits seit jahren auf die nerven; aber sie werden ihn leider in den nächsten jahren noch öfter hören (müssen) und immer besser verstehen.
vielleicht haben wir ab nächster woche die chance, ihn für heuer nicht mehr anwenden zu müssen.
in diesem sinne
mit vielen freundlichen grüßen und guten wünschen für den ‘restsommer’.
irmgard czerny
www.exORFistin.at

Siegfried Eggenberger
Ort: Eitorf an der Sieg
Mit, 12 August 2015
Hallo Stefanie!

Ich bin in der Steiermark gebohren und wohne seit Jahren in Deutschland.

Vorneweg, deine Lieder sind der Hammer, der absolute Hammer!

Wie ich überhapt auf deine Lieder gekommen bin werde ich dir in einer kleinen, wahren Geschichte die erst in der letzten Woche geschrieben worden ist erzählen.

Meine Tochter wohnt seit Jahren mit ihrem Freund zusammen, noch nicht verheiratet.

Letzte Woche ist die Beziehung aufgrund der Arbeit von Beiden geplatzt, man hatte nicht mehr diese liebevolle Zeit die Paare eigentlich für eine funktionierende Beziehung braucht.

Meiner Tochter ihr Freund hat uns letzte Woche über den Sachverhalt informiert und hat da zum Ausdruck gebracht, dass er aufgrund seiner Tätigkeit sein Liebling vernachlässigt hat – Ergebnis, vorläufige Trennung.

Als er das bei uns erzählt hat, da hat er dein Lied – Sehnsucht nach Florenz – vorgespielt und gesagt, dass er, nur er für die ganze Angelegenheit verantwortlich wäre und hat bei diesem Lied geweint, da das Lied genau deren Situation wieder gespiegelt hat, ich war auch mehr als gerührt. Er hat auch erzählt, dass meine Tochter immer wieder deine Lieder – vorallem, Sehnsucht nach Florenz – in der Wohnung vorgespielt hat und er nicht begriff was sie da zum Ausdruck bringen wollte, es fiel ihr schwer ihm das direkt so ins Gesicht zu sagen. Man versucht jetzt aber wieder zueinander zu finden, hoffentlich, deine Lieder werden schon den nötigen Beitrag dazu leisten.

Ich fand deine Lieder hammergut, sodass ich mir direkt zwei Album gekauft hab und spiel mir deine Lieder jetzt immer wieder vor und muss bei jedem zweiten Lied auch weinen. Du besingst in diesen Liedern ja so wie das Leben manchmal so spielt. Auch ich hatte mal mit meiner Schwester krach und so, hab meinen Bruder über 30 Jahre nicht gesehen und hab vor wenigen Jahren die Nachricht bekommen das er verstorben ist.

Mein größter Wunsch – wenn ich mit meiner Tochter, ihrem Freund und meiner Frau eines deiner Konzerte besuchen könnte – sind ja immer ausverkauft. Ich würde überall hinfahren, kein Weg wäre mir zu weit – ich möchte deine Stimme mal bei einem Leifauftritt erleben.

Sag mir bitte wo das nächste Konzert stattfinden wird – vielleicht bekomm ich mal die Gelegenheit dich in nächster Nähe zu erleben.

Hör gerade dein Lied – es ist zum weinen, keiner hat mich wach geküsst.

Liebe Grüße aus Deutschland
Siegfried

PS: mach bitte, bitte so weiter – deine Lieder sind der Hammer.

Jakobitsch Christine
Ort: Villach Kärnten
Don, 4 Juni 2015
Schwesterherz, ist ein Titel der genau auf mich und meiner Schwester zutrift der ist spitze ich hoffe noch viel von die zuhören alles gute weiterhin und viel Erfolg !

schmidhammer
Ort: 5020 Salzburg
Don, 14 Mai 2015
Was wäre eine kleinere oder größere Autotour ohne WERGER-CD hören zu können – halb so schön !

Gundula Maria von Trausee
Ort: Salzburg
Die, 12 Mai 2015
Besonders schön ist “Alles was zählt” Richtig zum Tieftauchen und Wegschweben!
Liebe Grüße Gundula Maria von Traunsee

Gundula Maria von Trausee
Ort: Salzburg
Die, 12 Mai 2015
Liebe Stefanie Werger!
Sie haben wirklich besondere Texte, eine besondere Stimme und eine beonders schöne Art, vorzutragen. Ich bemerke sie natürlich schon mein ganzes Leben, durfte Sie jetzt aber durch das Internet hautnäher kennenlernen. Gestoßen bin ich auf Sie durch Ihre tolle Version von “Mercedes Benz”, da ich dieses Lied //*(und viele andere) in Mundart übersetzt habe. Ich schreibe auch eigene Lieder. Sie mit Gitarre vorzutragen macht mir große Freude. Nachdem ich mein ganzes Leben versucht habe, ein bürgerliches Leben zu führen, was mir nicht wirklich gelungen ist, “gebe ich mich meinen Liedern hin”.
Alles Gute für Sie und noch ein gutes langes Leben voller Kreativität!!! Schön, dass es in Österreich solche Könstlerinnen wie Sie gibt!
Liebe Grüße von
Gundula Maria von Traunsee

Nikolas
Ort: Regensburg
Son, 3 Mai 2015
Hallo Ingrid,

schau doch mal hier:-):

http://www.stefaniewerger.at/index.php/portfolio/lieder-zum-programm-50plus-gnadenschuss/

Nikolas

Ingrid Huber
Ort: Gloggnitz
Don, 30 April 2015
Liebe Stefanie!

Ich mag Deine Lieder und Texte sehr. Leider kann ich nirgends das Lied “Wenn du gehst” finden. Wo immer ich auch gesucht habe …..
Textausschnitt: ” Hey Jugend, ….. doch wenn du gehst, nimm mir net des Lochn …. und nimm mir nicht die Gnade Liebe zu spürn …. ”
Ich würde es gerne in meiner Sammlung haben.

Vielen Dank und liebe Grüße

Ingrid Huber

brischiii
Ort: Wien
Die, 28 April 2015
hallo stefanie,
dein gestriges Konzert in wr. Neustadt war super. die texte deiner schönsten Liebeslieder haben mich sehr berührt.
ich habe “stark wie ein felsen” vermisst, weil gerade dieses lied meine Devise in der schwersten zeit meines lebens war.
vielen dank für deine wunderbaren texte, die du musikalisch so schön verpackt hast.

liebe grüße aus wien von
brischiii

Nikolas
Ort: Regensburg
Son, 19 April 2015
Liebe Petra (Eintrag ins Gästebuch vom Januar 2015),

einen herzlichen Gruß aus Deinem Nachbarort Regensburg von einem anderen Stefanie-Werger-Fan. Ich weiß nicht, ob Du das gesuchte Lied inzwischen schon gefunden hast. Falls nicht – es heißt “Kräh’nfüß’” und ist auf dem Album “Sehnsucht nach Florenz” zu hören. Außerdem dürfte es auf verschiedenen Best-of-Alben zu finden sein.

Übrigens – mir ging es ähnlich. Ich habe dieses Lied im Jahr 1987 häufig im Bayern 3 gehört und dann längere Zeit vergeblich in einem umfangreichen Musik-Katalog nach einem Lied namens “Cremefüß’” von einer Stefanie Berger gesucht:-)

Das Lied fand ich von Anfang an sehr witzig und faszinierend.

Viele Grüße,

Nikolas

Joerg
Ort: Neuburg
Fre, 17 April 2015
Hallo Petra,
das Lied, das du suchst heißt “Krähenfüße”
Es ist auf der CD “Sehnsucht nach Florenz”.

Renate
Ort: OÖ.
Gestern Bad Hall – für mich die dritten Liebeslieder – und wieder war’s einfach wunderschön! DANKE!

barbara
Ort: tokio
Liebe Steffi

Ich bin eine Oesterreicherin was im Ausland lebt und ich hoere mir immer gerne deine lieder an es gibt mir ein gefuehl von heimat so wie du komme ich auch aus der steiermark ich komme aus graz danke fuer deine schoenen lieder .

Liebe Gruesse aus Tokio Barbara

Eva Thiem
Ort: Absam
Liebe Steffi!
Lange Jahre ist es her, dass wir nach deinen Konzerten in Innsbruck die Lokale der Altstadt in Innsbruck “unsicher” machten. Seppi Resch war der Organisator und Veranstalter, ich war freie Mitarbeiterin beim Rundfunk und du warst “Die Werger”. Tiefgründig deine Lieder, viele wie Gedichte, manche schon lange Gassenhauer. Ich kann mich noch gut erinnern, dass du damals von einem Turm träumtest, in dem du Gedichte und Geschichten schreiben wolltest. Es war die Zeit des Austropop und es war deine Zeit. Als Kulturreferentin des Ortes in dem ich wohne, habe ich meine Kontakte zu Seppi wieder aufgenommen und wir veranstalten jedes Jahr im Sommer gemeinsam eine Charitygala des Tanzsommers, der in Innsbruck schon lange zu den Kulturhighlights gehört. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du einmal zu Gast bei uns sein könntest. Wenn du in deinem Gästebuch schmökerst, Lust und Zeit hast mich zu kontaktieren, würde ich mich sehr darüber freuen. Und wenn ich deine Wiegenlieder wieder einmal live und neudeutsch unplugged hören könnte, wäre meine Freude riesengroß.
Deine Eva aus Tirol

Günter Tolar
Ort: Berndorf
Liebe Steffi!
Ich bin der ehemalige vom Fernsehen, damit du dich erinnerst.
Ich verstehe deinen Ausstieg aus FB vollkommen. Dennoch schade, dir dort nicht mehr wenigstens hin und wieder zu begegnen. Außerdem muss du immer bedenken: Aus FB auszusteigen heißt nicht, dass deine Spuren gelöscht sind.
So wünsche ich dir bei allem was du tust und vorhast alles Gute und den Erfolg, den du dir wünschst. Ich habe mich sehr zurückgezogen, die Angebote, die ich bekomme, reizen mich nicht. Ich bin jetzt einfach Familie mit meinem Mann Gerald und den zwei Labradorhunden Wally und Leon. Es kommt mir fast so vor, als würde ich erst jetzt erfahren, was Glück ist.
Liebe Grüße von deinem getreuen Verehrer
Günter Tolar

Gertrude Kirchberger
Ort: 1170 Wien
Schönen guten Abend, möchte dir für die schönen Lieder bedanken ich liebe deine Musik :-)
LG. Gerti

Petra
Ort: Bad Abbach, Bayern
Liebe Frau Werger, aber natürlich auch liebe Mitleser,
eigentlich bin ich auf der Suche nach einem Lied. Und ich find neimand der mir helfa ko.
Es ist schon ein bißchen peinlich:
im Jahre 1984 bin ich von Schleswig-Holstein nach Bayern gezogen. Ich war sehr überrascht, dass es mit Bayern 3 einen Sender gab, der nicht bloss Humtata-Musik gespielt hat. Fragen Sie mich besser nicht, was ich in früheren Bayern-Urlauben aus dem Autoradio erdulden musste. Obercool fand ich anno 84/85 ein Lied “Kaa bisserl eifersüchtig”. Das hätte ich mir schon seit einigen Jahren gerne gekauft.
Googeln ist im Bereich Dialekt nicht wirklich erfolgreich. Auf Austropop-Seiten wurde ich auch nicht fündig.
Ich habe lebende Bayern meiner Geburtsjahrgänge befragt, habe maximal den Hinweis “Jazz-Gitti” bekommen. Wurde da auch nicht fündig.
Ich meine aber, dass das knuffige Lied von Ihnen stammt. Mein Mann, Niederbayer, hat auch Ihren Namen in Erinnerung.
Sind Sie das:
“Und der bleede oide Junker schenkt ihr jede Menge Klunker,
er kriagt eh noch kaum a Luft, doch sie küsst ihn in die Gruft!”
Ich würde mich extremst freuen, wenn ich wüsste, wo ich das Lied einkaufen/downloaden kann, Dann “share” ich das mit meinen Töchtern.
Viele Grüße
Petra

Barbara Kräuter
Ort:
Danke für die wunderbaren Lieder!