Wir Brauchen Männer

Eva hat sich halb totgelacht,
weil Adam so müde war,
und weil er nach dem Sündenfall
so schrecklich prüde war.

(Schlaf brav, mein Schaf)

Was hat Romeo nicht alles angestellt,
um Julia zu gefallen.
Dabei kannte er sich weder mit Lerchen aus,
und schon gar nicht mit Nachtigallen.

Und als die Frauen laufen lernten,
liefne sie davon.
Sie liefen sich die Herzen wund,
aber was bringt das schon?

Wir brauchen Männer – richtige Männer!
Männer mit Geist und Sexappeal.
Keine Chaoten, keine Machos, keine Penner -
wir brauchen Männer mit Profil
und viel Gefühl.

Die einen haben Angst vor Frau`n
die andern hängen dran wie Kletten,
manche versäumen sich nächtelang
in hundert fremden Betten.

(Es ist a Jammer in der Kammer!)

Wer hat die Kerle so kaputtgemacht,
waren`s am Ende wir Frau`n?
Ham wir sie zu lange unterdrückt
oder zuoft verhau`n.

Die Wölfe ziehen sich zurück,
die Schafe bleiben liegen.
Wir sind den Jägern auf der Spur,
soll`n sie uns doch kriegen!

Wir brauchen Männer – richtige Männer,
Männer mit Geist und Sexappeal.
Keine Chaoten, keine Machos, keine Penner -
wir brauchen Männer mit Profil
und viel Gefühl.

Wir brauchen Männer!